Allgemeine Infos

Koppelpflege

 

 

 

 

 

Die Koppelpflege

Neu angelegte weitläufige Koppeln (Bild 1/2) bieten den Jährlingen Raum für Bewegung. Ganzjähriger Weidegang der Pferde, von Mitte April bis November, ist somit garantiert.

Wechselnde Beweidung durch eine ca. 20-köpfige Highland Cattle Rinderherde (Bild 3) bildet die Ideale Grundlage der Bewirtschaftung.

Koppelpflege im Frühjahr (Bild 4) ist ein wichtiger Bestandteil der Grünlandbewirtschaftung (Abschleppen-Düngen-Walzen). Nachsaat mit ausgesuchten Weidelgräser der Deutschen Saatgut Veredelung (DSV) garantieren ein hochwertigen Graswuchs. Durch regelmäßige Bodenproben wird die Mineraldüngung der Weiden kontrolliert. Das Absammeln von Pferdekot und streuen von Kalkstickstoff trägt erheblich zur Weidehygiene bei.


Bild 1

Bild 2

Bild 3

Bild 4